Autor: Kerstin Winter
ISBN-13: 9783473582839
Einband: Kartoniert
Seiten: 160
Gewicht: 165 g
Sprache: Deutsch

Die Welle; Der Roman nach dem Film von Dennis Gansel ; Ravensb. Tb.; Deutsch; , farb. Fotos -

Die Welle

Sie erhalten für diesen Artikel

Bücher Thöne Punkte: 5

 Kartoniert
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
6,95 € 2,69 € *
Gebraucht - Sehr gut
Mängelexemplar
Ungelesenes vollständiges Exemplar in sehr gutem Zustand mit leichten Lagerspuren als Mängelexemplar gekennzeichnet

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Kategorie Zustand Beschreibung Verfügbarkeit Preis  
Neuware Neu Original verpackt
Sofort lieferbar
6,99 €*
"Ihr meint also, eine Diktatur wäre bei uns heute nicht mehr möglich?". Der Lehrer Rainer Wenger will seinen Schülern das Gegenteil beweisen und sie zu willenlosen Befehlsempfängern machen. Das Experiment gerät außer Kontrolle ...
"Wogegen sollen wir denn heute noch rebellieren? Es hat doch eh alles keinen Wert mehr."

Rainer (Jürgen Vogel) ist sauer. Der Gymnasiallehrer hat für die anstehende Projektwoche zum Thema "Staatsformen" das Thema Autokratie zugeteilt bekommen. Nicht gerade sein Steckenpferd. Der Versuch, mit einem Kollegen Themen zu tauschen, scheitert. Als ehemaliger Hausbesetzer und Linker beansprucht er selbstverständlich das Thema Anarchie für sich.
Währenddessen spielen sich in der Theater-AG Dramen ab. Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame" steht auf dem Spielplan. Dennis, der Regisseur, verzweifelt über seine Darsteller. Karo zofft sich mit dem Klassenclown Ferdi, der sich nicht an den Text halten möchte.

In der Schwimmhalle schlägt Marco wütend ins Wasser. Das Wasserballturnier läuft mies, trotz harten Trainings und aggressivem Spiel kommen sie nicht gegen die gegnerische Mannschaft an. Und dafür gibt's auch noch einen Rüffel von Rainer, der die Mannschaft trainiert, "sie sollen endlich mal zusammen spielen". Frust ist angesagt. Nach Hause möchte er auch nicht. Da ist die Mutter mit ihrem jungen Liebhaber. Dann schon lieber zu seiner Freundin Karo. Die hat wenigstens ein richtiges, ein liebevolles Elternhaus. Auch wenn es zwischen Marco und Karo in letzter Zeit immer häufiger Stress gibt. Entspannung gibt's zum Glück am Wochenende im Club "Casino", dem In-Treffpunkt der Oberstufler.
Kerstin Winter ist seit 1992 als freie Übersetzerin tätig. Die umfangreiche Liste ihrer Arbeiten reicht von Krimis über Romane, Essays, Biografien bis zu Kinderbüchern.
Geboren wurde Kerstin Winter 1964 in Hamburg. In Köln, wo sie heute noch lebt, studierte sie nach dem Abitur Romanistik. Es folgten ein Volontariat und eine vierjährige Tätigkeit als Redakteurin bei einem Verlag, bevor sie den Schritt in die freie Arbeit ging.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Schreiben Sie Ihre Meinung
und verdienen Sie sich 10 Bonuspunkte

> neue Rezension schreiben
 

Rezensionen

Autor: Kerstin Winter
ISBN-13:: 9783473582839
ISBN: 9783473582839
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Gewicht: 165g
Seiten: 160
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Sonstiges