Autor: Frank Adloff
ISBN-13: 9783593377575
Veröffentl: 01.05.2005
Einband: Taschenbuch
Seiten: 308
Gewicht: 450 g
Format: 230x150x22 mm
Sprache: Deutsch

Vom Geben und Nehmen

55, Theorie und Gesellschaft
Zur Soziologie der Reziprozität
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Theorie und Gesellschaft
I. Einführung
Zur Theorie der Gabe und Reziprozität
Frank Adloff und Steffen Mau

II. Klassiker der Ethnologie und Anthropologie

Die Gabe
Marcel Mauss

Zur Soziologie des primitiven Tauschs
Marshall D. Sahlins

III. Soziologische Theorieansätze

Exkurs über Treue und Dankbarkeit
Georg Simmel

Etwas gegen nichts. Reziprozität und Asymmetrie
Alvin W. Gouldner

Sozialer Austausch
Peter M. Blau

Die Ökonomie der symbolischen Güter
Pierre Bourdieu

Die doppelte Unbegreiflichkeit der reinen Gabe
Alain Caillé

IV. Anwendungsfelder

Reziprozität in familialen Generationenbeziehungen
Betina Hollstein

Die gift economy moderner Gesellschaften
Zur Soziologie der Philanthropie
Frank Adloff und Steffen Sigmund

Reziprozität und Anerkennung in Arbeitsbeziehungen
Stephan Voswinkel

Reziprozität und Wohlfahrtsstaat
Stephan Lessenich und Steffen Mau

Die Gabe der Entwicklung
Nathalie Karagiannis

Autorenverzeichnis

Sachregister

Personenregister
Reziprozität heißt so viel wie Gegenseitigkeit.Die Gabe - das Geben, Nehmen und Erwidern - ist ein zentrales Prinzip vormoderner Gesellschaften. Mit dem Übergang zur modernen Gesellschaft verbinden viele die Auflösung dieses Systems zugunsten einer strikten Marktlogik einerseits und einer kulturellen Logik des strategischen Schenkens andererseits. Im Gegensatz dazu unterstreichen die Autoren dieses Bandes die große Bedeutung von Reziprozität auch für moderne Gesellschaften. Die hier abgedruckten Texte von Mauss, Sahlins, Simmel, Gouldner, Blau, Bourdieu und Caillé erläutern zunächst das Prinzip der Gabe. Anhand von Entwicklungspolitik, Generationenbeziehungen, Wohlfahrtsstaat, Stiftungswesen und Arbeitsbeziehungen wird dann im zweiten Teil des Buches gezeigt, dass implizite und explizite Reziprozitätsnormen auch heute in allen gesellschaftlichen Bereichen wirksam sind und auf die sozialen Logiken von Güterkreisläufen und Anerkennungsverhältnissen Einfluss nehmen.
Editiert von: Frank Adloff, Steffen Mau
Frank Adloff, Dr. phil., ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie in Göttingen. Steffen Mau, Dr. rer. pol., ist Juniorprofessor für Sozialpolitik an der Universität Bremen.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Frank Adloff
ISBN-13:: 9783593377575
ISBN: 3593377578
Erscheinungsjahr: 01.05.2005
Verlag: Campus Verlag GmbH
Gewicht: 450g
Seiten: 308
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 230x150x22 mm