Autor: Iris Schröder
ISBN-13: 9783593377506
Veröffentl: 01.03.2005
Einband: Taschenbuch
Seiten: 323
Gewicht: 485 g
Format: 228x152x27 mm
Sprache: Deutsch

Welt-Räume

39, Campus Historische Studien
Geschichte, Geographie und Globalisierung seit 1900
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Campus Historische Studien
Herausgegeben von Rebekka Habermas, Frank Rexroth, Aloys Winterling und Michael Wildt
1
Vorwort

Einleitung

Welt-Räume: Annäherungen an eine Geschichte der Globalität
im 20. Jahrhundert
Iris Schröder und Sabine Höhler

I. Die neue Erdtotale: Die verkleinerte Welt um 1900

Krakatau 1883: Die Welt als Labor und Erfahrungsraum
Matthias Dörrie

Die Welt im Museum: Räumliche Ordnung, globales Denken und
Völkerkundemuseen im ausgehenden 19. Jahrhundert
H. Glenn Penny

Die Erde im Archiv: Das Projekt einer Humangeographie in Bildern,
1911-1931
Iris Schröder

Die Erde im Buch: Geographische Länderkunde um 1900
Ute Wardenga

II. Neue Grenzziehungen: Weltordnungsversuche
und Territorialität

Suche nach einem Europa en miniature: Chinas Städte in den Augen
deutscher Reisender um 1900
Michael Stoyke

Von der Grenzrevision zur Expansion: Territorialkonzepte in der
Weimarer Republik
Guntram H. Herb

Europa: (k)ein Kontinent? Das Europa deutscher Geographen
Hans-Dietrich Schultz

III. Alte Welten - Neue Welt: Repräsentationen des
Planeten Erde im ausgehenden 20. Jahrhundert

Weltkulturerbe und Globalisierung: Vom Weltwunder zum
Erbe der Menschheit
Mechtild Rössler

"Raumschiff Erde": Lebensraumphantasien im Umweltzeitalter
Sabine Höhler

Globalisierung als planetarisches Ökomanagement: Eine Kritik globaler
Biokomplexitätsmodelle
Timothy W. Luke

Ausblick
Für eine Geschichte der Räume und Orte im globalen Zeitalter
Iris Schröder und Sabine Höhler

Autorinnen und Autoren

Personen- und Ortsregister
Globalisierung ist kein Gegenwartsphänomen. Die "ganze Welt" hatte bereits um 1900 Konjunktur, als Weltreisen und Weltverkehr den Globus zugänglich und erfahrbar werden ließen. Vor diesem Hintergrund lässt sich die Geschichte des 20. Jahrhunderts als eine Geschichte räumlicher Wahrnehmung und geographischen Wissens schreiben. Die Herausgeberinnen bieten zunächst einen umfassenden Überblick über unterschiedliche Ansätze einer Geschichte des Raums und der "Globalität ". Die Autorinnen und Autoren zeigen dann an Beispielen, wie die Erde vermessen, erfasst und organisiert wurde; sie tragen damit zu einem historisch fundierten Verständnis gegenwärtiger Weltordnungen bei.
Editiert von: Iris Schröder, Sabine Höhler
Sabine Höhler, Dr. phil., ist wiss. Mitarbeiterin an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik.Sabine Höhler, Dr. phil., ist wiss. Mitarbeiterin an der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik.
InhaltsangabeVorwort Einleitung WeltRäume: Annäherungen an eine Geschichte der Globalität im 20. Jahrhundert Iris Schröder und Sabine Höhler I. Die neue Erdtotale: Die verkleinerte Welt um 1900 Krakatau 1883: Die Welt als Labor und Erfahrungsraum Matthias Dörrie Die Welt im Museum: Räumliche Ordnung, globales Denken und Völkerkundemuseen im ausgehenden 19. Jahrhundert H. Glenn Penny Die Erde im Archiv: Das Projekt einer Humangeographie in Bildern,

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Iris Schröder
ISBN-13:: 9783593377506
ISBN: 3593377500
Erscheinungsjahr: 01.03.2005
Verlag: Campus Verlag GmbH
Gewicht: 485g
Seiten: 323
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 228x152x27 mm