Autor: Johannes Berger
ISBN-13: 9783593376998
Veröffentl: 01.05.2005
Einband: Taschenbuch
Seiten: 300
Gewicht: 400 g
Format: 214x152x19 mm
Sprache: Deutsch

Zerreisst das soziale Band?

9, Mannheimer Jahrbuch für Europäische Sozialforschung
Beiträge zu einer aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Mannheimer Jahrbuch
Vorwort
Einleitung
Johannes Berger
I. Zum Wandel von Solidarformen und Moralvorstellungen
Mehr als eine Zivilgesellschaft: eine gute Gesellschaft
Amitai Etzioni

Zur Veränderung sozialer Bindungen in der Gegenwart
Aafke Komter

Soziohistorischer Wandel in der Struktur moralischer Motivation
Gertrud Nunner-Winkler

II. Solidarität und soziale Integration in Arbeitsbeziehungen
Solidarität am Arbeitsplatz: Fiktion, Fakten und Kräfte
Karin Sanders/Hetty van Emmerik/Werner Raub

Desintegration am Arbeitsmarkt? Eine empirische Analyse zur Stabilität von Erwerbsverläufen
Daniela Grunow/Karin Kurz/Steffen Hillmert

III. Wandel der Solidarformen in Staat und Familie
Solidarität und Solidaritätsbereitschaft im Wohlfahrtsstaat. Theoretische Anmerkungen und einige empirische Befunde
Carsten G. Ullrich

Nonprofit-Organisationen und der Staat in Österreich - in einer veritablen Beziehungskrise?
Karin Heitzmann

Nach dem Patriarchat
Göran Therborn

IV. Solidarität und soziale Integration in Europa
Leerstelle europäische Solidarität?
Steffen Mau

Die Semantik des konstitutionellen Liberalismus - die USA als Modellfall für die symbolische Konstruktion Europas?
Richard Münch

Autoren
Befürchtungen, eine fortschreitende Rationalisierung und Ökonomisierung unserer Gesellschaft gefährde den sozialen Zusammenhalt, sind weit verbreitet. Die Autoren des neuesten Mannheimer Jahrbuchs zeigen, inwiefern sich Solidarbeziehungen und Moralvorstellungen wandeln, bezweifeln aber, dass dies zwangsläufig in eine Auflösung des sozialen Bandes mündet.Beiträge unter anderem von Amitai Etzioni, Aafke Komter, Steffen Mau, Richard Münch, Gertrud Nunner- Winkler, Karin Sanders, Göran Therborn und Carsten Ullrich.
Editiert von: Johannes Berger
Johannes Berger ist Professor für Soziologie an der Universität Mannheim.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Johannes Berger
ISBN-13:: 9783593376998
ISBN: 3593376997
Erscheinungsjahr: 01.05.2005
Verlag: Campus Verlag GmbH
Gewicht: 400g
Seiten: 300
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 214x152x19 mm