ISBN-13: 9783540286912
Einband: Ebook
Seiten: 28
Sprache: Deutsch
eBook Typ: PDF
eBook Format: PDF
Kopierschutz: 1 - PDF Watermark
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie

19, Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie
 Ebook
Sofort lieferbar
Struktur und Funktion der Haut.- Die Haut als Stammzellreservoir.- Epidermale Struktur- und Adhäsionsmoleküle.- Hereditäre blasenbildende Erkrankungen.- Vom Nävus zum Melanom.- Apokrine und ekkrine Schweißdrüsentumoren.- Die Haut als Außenposten des Nervensystems.- Pathologie des neuroendokrinen Systems der Haut.- Physiologie der T- und B-Lymphozyten.- T- und B-Zell-Neoplasien der Haut.- Dermatologie im Spannungsfeld der Medizin.- Transplantationsmedizin und Dermatologie.- Dermatologische Erkrankungen mit eosinophilen Granulozyten.- Dermatohistologie: Was ist heute möglich?.- Proteomics: Die Zukunft hat schon begonnen.- Syndrome: Neu, aber auch wahr?.- Gefäßmissbildungen und Gefäßtumoren.- Weichteiltumore.- Haut und....- Haut und Lunge.- Haut und lymphatisches System.- Haut und Darm: Die Haut als Spiegel intestinaler Erkrankungen.- Haut und unerwünschte Arzneireaktionen: Häufig verkannt.- Haut und Niere.- Haut und Alkohol.- Allergologie.- Molekulare Allergologie: Von der Pathophysiologie zur Therapie.- Entwicklungen und Trends der Kontaktallergene.- Hämatogenes Kontaktekzem.- Allergische Erkrankungen der Mundschleimhaut.- Hyposensibilisierung 2004.- Eczema herpeticatum.- Die Gifttiere unserer Umwelt: Die Wunderwelt der Stechimmen.- Atopisches Ekzem.- Atopisches Ekzem: Neue Erkenntnisse zur Pathogenese.- Triggerfaktoren der atopischen Dermatitis.- Diagnostik bei atopischem Ekzem.- Therapie des atopischen Ekzems 2004.- Psoriasis.- Biologics.- Psoriasis-Arthritis.- Psoriasis Kombinationstherapie.- Licht in allen Formen.- Akne und Demodex-Follikulitis.- Isotretinoin-Therapie: Wann, was, wie?.- Nichtbakterielle Osteitiden: Akne und andere Hautmanifestationen.- Akne: Mythen und Dogmen.- Demodex-Follikulitis.- Bullöse Dermatosen.- Standards bei der Diagnostik und Therapie bullöser Autoimmundermatosen.- Nichtimmunologische bullöse Dermatosen.- Haare und Kopfhaut.- Therapie der androgenetischen Alopezie bei Männern und Frauen.- Haarschafterkrankungen: Selten oder nicht erkannt?.- Der operative Haarersatz: Möglichkeiten und Grenzen.- Tinea capitis: Erregerwandel, Diagnostik und Therapie.- Vernarbende und atrophisierende Alopezien.- Nägel.- Der Nagel im Lauf des Lebens: Was ist normal?.- Nagelerkrankungen.- Subunguale Tumoren.- Operationen am Nagelorgan.- Genitaldermatosen.- Vulvärer Lichen sclerosus und vulvo-vaginaler Lichen ruber.- Genitaldermatosen: Allergie und Irritation.- Genitale Missempfindungen: Eine Herausforderung für Diagnostik und Therapie.- Genitaldermatosen: Tumoren.- Hyperhidrose.- Lokale operative Therapie der Hyperhidrosis axillaris.- Endoskopische thorakale Sympathektomie bei Hyperhidrosis der oberen Extremität.- Leitungswasser-Iontophorese.- Botulinumtoxin-A zur Behandlung der Hyperhidrose: Aktueller Stand 2004.- Melanozytäre Nävi und Melanom.- Neue Formen von melanozytären Nävi.- Lasertherapie von Nävi.- Maligne Melanome: Stand der operativen Therapie 2004.- Adjuvante und palliative systemische Therapie des Melanoms.- Nebenwirkungen von Chemotherapeutika an der Haut.- Melanom: Lymphknotensonographie in Vorsorge und Nachsorge.- Venen, Sonographie und Laser.- Duplexsonographie der peripheren Venen.- Minimal-invasive Verfahren in der Varizen-Chirurgie.- Rezidivvarikose: Woran liegt es?.- Kinderdermatologie.- Bakterielle Infektionen im Kindesalter.- Virale Erkrankungen: Klinik, Diagnostik und Therapie.- Läuse und Skabies im Kindesalter.- Besonderheiten der Pharmakokinetik im Kindesalter.- Das misshandelte Kind.- Sonnenschutz: Was ist zuviel, was ist zuwenig?.- Wie behandle ich?.- Periorale Dermatitis.- Aphthen.- Nummuläres Ekzem.- Rosazea.- Aktuelles zur Behandlung des dyshidrosiformen Handekzems.- Therapie.- Tacrolimus und Pimecrolimus: Was bringen sie wirklich?.- Imiquimod: Für alles gut?.- Diclofenac/Hyaluronsäure bei aktinischen Keratosen.- Evidenzbasierte Dermatika und Kosmetika.- Strategien: Hautalterung und Antiaging.- Molekulare Grundlagen der Hautalterung.- Hautalterung und Vitamine.- Hautalterung und Hormone.- Antiaging und Laser.- Weichteilaugmentation 2004.- Antiagingsprechstunde in der dermatologischen Praxis.- Kurse.- Akne: Pathogenetische und psychosomatische Aspekte, Lokaltherapie und Spezialfälle.- Andrologie.- Berufsdermatologie.- Dermatoskopie.- EDV in der Dermatologie.- Fortschritte in der Allergiediagnostik.- Laser in der Dermatologie.- Nahrungsmittelallergie.- Phlebologie.- Photodiagnostik.- Phototherapie.- Proktologie.- Sonographie der Haut und Subkutis einschließlich subkutaner Lymphknoten.- Sexuell übertragbare Erkrankungen.- Umweltdermatologie.- Trichologie.- Herausragende historische Persölichkeiten.- Alfred Marchionini (1899-1965).- Niels Ryberg Finsen: Der dritte Nobelpreisträer in der Medizin und der einzige in der Dermatologie.- Albert Neisser und Fritz Erler: Brücken zwischen Breslau und München.- Dia-Klinik.- Vorwort.- Cutis tricolor.- Para-Phenylendiamin-Kontaktallergie.- Huriez-Syndrom.- Mastozytose und Insektengiftallergie.- Sarkoidose.- Malum perforans bei sensorischer Neuropathie. Umstellungsosteotomie: Ein Weg aus der Sackgasse?.- Neurothekeom, myxoide Variante.- Melkerknoten.- Chronisch-lymphatische Leukämie an der Haut. Reaktivierung durch Impfung?.- Verrucae plantares. Behandlung mit photodynamischer Therapie.- Calcinosis cutis metastatica bei Megazystis- Mikrokolon intestinalem hypoperistaltischem Syndrom.- Pseudoxanthoma elasticum.- Amiodaronpigmentierung.- Bannwarth-Syndrom.- Morbus Bowen: Therapie mit Imiquimod.- Basalzellnävus-Syndrom (Gorlin-Goltz-Syndrom).- Hämatogenes Kontaktekzem auf Kava.- Erythema elevatum et diutinum.- Dermatitis bei zystischer Fibrose.- Hypokomplementämische Urtikariavaskulitis.- Follikuläre Mycosis fungoides.- Angiosarkom unter dem Bild eines Pseudo-Kaposi-Sarkoms.- Trichothiodystrophie bei Mutter und Kind.- Leishmaniose: Diagnose mittels Laser-Capture-Mikrodissektion und Polymerasekettenreaktion.- Acne fulminans mit Übergang in SAPHO.- Ungewöhnliche Hautmastozytose unter dem Bild einer Teleangiectasia eruptiva macularis perstans mit systemischer Beteiligung.- Allergie gegen Implantatwerkstoffe.- Lues connata praecox bei einem Säugling und Neurolues der Mutter.- Hypomelanosis Ito, Typ Blaschko.- Subkutanes pannikulitisches T-Zell-Lymphom.- Paraneoplastische Dermatomyositis.- Rosai-Dorfman-Syndrom.
Die Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie ist zur zentralen Fortbildungsveranstaltung der deutschsprachigen Dermatologen geworden. Alle zwei Jahre wird hier ein für die Praxis aufbereiteter, aktueller Überblick über den Wissensstand und die Entwicklung des gesamten Faches gegeben. In diesem Band finden sich die Themen der 19. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie 2004 als sorgfältig bearbeitete und mit aktuellen, weiterführenden Literaturhinweisen versehene Übersichten. Weiterhin sind auch in diesem Band die Kasuistiken der "Diaklinik" enthalten.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

ISBN-13:: 9783540286912
ISBN: 3540286918
Verlag: Springer-Verlag GmbH
Größe: 28001 KBytes
eBook Format: PDF
Kopierschutz: 1 - PDF Watermark
eBook Typ: PDF
Seiten: 28
Sprache: Deutsch
Auflage 2005
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.