Autor: F. R. Kreißl
ISBN-13: 9783527322763
Veröffentl: 14.05.2008
Einband: Taschenbuch
Seiten: 277
Gewicht: 574 g
Format: 241x172x16 mm
Sprache: Deutsch

Feuer und Flamme, Schall und Rauch

Schauexperimente und Chemiehistorisches
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
99
Aus dem Inhalt:
Teil 1
Von der Verantwortung des Vortragenden gegenüber Hörern und Wissenschaft/ Der Jardin du Roi in Paris, die Wiege der großen chemischen Experimentalvorlesung/ Öffentliche Experimentalvorlesungen für Chemie im London des 18. und 19. Jahrhunderts/ Lichtenbergs Göttinger Experimentalvorlesungen über "Physik" für Studenten und reisende Kavaliere/ Justus von Liebig, der große Lehrer in Deutschland/ Über die Schwierigkeit, vor Damen und gekrönten Häuptern vorzutragen/ In der Nachfolge Liebigs: Egon Wibergs große Experimentalvorlesung der anorganischen Chemie an der Ludwig-Maximilians-Universität/ Fritz Kreißls Marco-Bragadino-Faschingsvorlesung an den chemischen Instituten der Technischen Universität München
Teil 2
Experimente, Einleitung/ Feuer-Experimente/ Feuerwerk/ Blitzlicht/ Die Hölle der Gummibären/ Bellende und beißende Hunde/ Die chemische Harmonika/ Chemisches Licht/ Gase und Ballone/ Chemie im Dienst der Schönheit: Spiegel/ Schöne Spioninnen, finstere Verschwörer und Geheimtinten/ Oszillierende Reaktionen und Selbstorganisation der Materie/ Quacksalber und fahrendes Volk. Die Chemie auf dem Jahrmarkt/ Goldmachen/ Zaubereien. Alte und Neue/ Abgesang; Eine "papierfressende" Fledermaus in Liebigs Laboratorium
Ob traditionelles Feuerwerk oder atemberaubende Spezialeffekte in Filmen, solche aufsehenerregenden chemischen Vorführungen sind bis heute ein Publikumsmagnet und begeistern jung und alt. Auf ihrem Streifzug durch vier Jahrhunderte öffentlicher Experimentalvorlesungen ist den Autoren allerlei Kurioses und Wissenswertes begegnet. Von Alchemisten und ihrer 'magischen' Kunst, von Chemievorführungen an Fürsten- und Königshöfen, von großen Lehrern wie Justus von Liebig, Michael Faraday oder Georg Lichtenberg und ihren Nachfolgern ist die Rede. Wer erinnert sich bei der Lektüre der amüsanten Anekdoten nicht gern an einen Besuch im Zirkus, auf dem Jahrmarkt oder gar an die Versuche im Chemieunterricht?Vor diesem fundierten historischen Hintergrund präsentieren die Autoren im zweiten Teil des Buches eine bunte Mischung spektakulärer chemischer Schauexperimente mit Anleitungen. Alle Versuche können ohne großen Aufwand vor kleinem wie großem Publikum vorgeführt werden. Lassen Sie sich von der 'Magie' chemischer Experimente in den Bann ziehen, von Feuerwerken und Feuerspucken, Schießbaumwolle, Kerzenschießen und Knallgasexperimenten, Geheimtinten und Verspiegelungen, Goldmachen, Bierbrauen und Bluttests. Daß es am Ende doch mit rechten Dingen zugeht, darüber lassen die Erklärungen der chemischen Hintergründe zu den Experimenten keinen Zweifel. Aber Probieren geht über Studieren!
Autor: F. R. Kreißl, Otto Krätz
Friedrich R. Kreißl studierte Chemie in München und verfasste seine Diplom- und Doktorarbeit bei E.O. Fischer zum Gebiet der Carbenkomplexe. In den siebziger Jahren war er in der Arbeitsgruppe von J.D. Roberts am California Institute of Technology und habilitierte 1980 an der TU München. Nach einem Lehrauftrag an der Universität Konstanz wurde er außerplanmäßiger Professor an der Universität München. Otto Krätz, Diplom-Chemiker und Honorarprofessor, war am Deutschen Museum in München tätig. Seine Experimente und humorvollen Vorträge rund um die Chemiegeschichte sind weithin bekannt. Seine Sachbücher über Jahrmärkte, Humboldt, Goethe und Casanova haben ein breites Publikum gefunden. 1986 erhilet er den GDCh-Preis für Journalisten und Schriftsteller.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: F. R. Kreißl
ISBN-13:: 9783527322763
ISBN: 3527322760
Erscheinungsjahr: 14.05.2008
Verlag: Wiley VCH Verlag GmbH
Gewicht: 574g
Seiten: 277
Sprache: Deutsch
Auflage 08002, 2. Auflage
Sonstiges: Taschenbuch, 241x172x16 mm, 14 schw.-w. Abb.