Autor: Bernd Carqué
ISBN-13: 9783525351901
Veröffentl: 13.04.2004
Einband: Buch
Seiten: 648
Gewicht: 1504 g
Format: 251x179x50 mm
Sprache: Deutsch

Stil und Erinnerung

Französische Hofkunst im Jahrhundert Karls V. und im Zeitalter ihrer Deutung
 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Die französische Hofkunst des 14. Jahrhunderts gilt weithin als Inbegriff fürstlichen Mäzenatentums und höfischer Prachtentfaltung, ästhetischen Fortschritts und künstlerischer Emanzipation. Darin erweist sie sich jedoch als historiografisches Konstrukt, in dem sich vielfältige Problemgeschichten und ihre je eigenen Imaginarien überlagern. Sie ließen Kunst und Geschichte in einer Weise auseinander treten, die wesentliche Quellen und Materialschichten zum Verschwinden brachte - namentlich solche, die die künstlerische Formerscheinung der Werke in ihrem Wechselspiel mit der höfischen Erinnerungskultur einsichtig werden lassen. Hier eröffnet B. Carques Studie neue Perspektiven auf eine Kunstproduktion, die in gruppenspezifische Wahrnehmungs- und Deutungsmuster eingelassen war und Vergangenheit mit visuellen Mitteln zu vergegenwärtigen suchte.
B. Carqués Untersuchung erhellt den Zusammenhang von künstlerischer Formerscheinung und höfischer Erinnerungskultur im Frankreich des 14. Jahrhunderts.
Die französische Hofkunst des 14. Jahrhunderts gilt weithin als Inbegriff fürstlichen Mäzenatentums und höfischer Prachtentfaltung, ästhetischen Fortschritts und künstlerischer Emanzipation. Darin erweist sie sich jedoch als historiografisches Konstrukt, in dem sich vielfältige Problemgeschichten und ihre je eigenen Imaginarien überlagern. Sie ließen Kunst und Geschichte in einer Weise auseinander treten, die wesentliche Quellen und Materialschichten zum Verschwinden brachte - namentlich solche, die die künstlerische Formerscheinung der Werke in ihrem Wechselspiel mit der höfischen Erinnerungskultur einsichtig werden lassen. Hier eröffnet B. Carqués Studie neue Perspektiven auf eine Kunstproduktion, die in gruppenspezifische Wahrnehmungs- und Deutungsmuster eingelassen war und Vergangenheit mit visuellen Mitteln zu vergegenwärtigen suchte.
Autor: Bernd Carqué
Dr. Bernd Carque ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Bernd Carqué
ISBN-13:: 9783525351901
ISBN: 3525351909
Erscheinungsjahr: 13.04.2004
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Gewicht: 1504g
Seiten: 648
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 251x179x50 mm, mit 201 Abbildungen