Autor: Jürgen Osterhammel
ISBN-13: 9783525351628
Veröffentl: 01.01.2001
Einband: Taschenbuch
Seiten: 384
Gewicht: 548 g
Format: 238x156x27 mm
Sprache: Deutsch

Geschichtswissenschaft jenseits des Nationalstaats

147, Kritische Studien zur Geschichtswissenschaft
Studien zu Beziehungsgeschichte und Zivilisationsvergleich
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Geschichte in weltbürgerlicher AbsichtJürgen Osterhammels Buch ist ein Plädoyer - ein Plädoyer für die Integration aller Regionen der Erde in den Horizont einer "normalen" Geschichtswissenschaft. Afrika, Amerika, Asien und Ozeanien sollten nicht in einem Teilbereich "Außereuropäische Geschichte" abgehandelt werden, sondern selbstverständlicher Bestandteil einer Historie mit universalem Blickwinkel sein.
Jürgen Osterhammels Buch ist ein Plädoyer - ein Plädoyer für die Integration aller Regionen der Erde in den Horizont einer 'normalen' Geschichtswissenschaft. Afrika, Amerika, Asien und Ozeanien sollten nicht in einem Teilbereich 'Außereuropäische Geschichte' abgehandelt werden, sondern selbstverständlicher Bestandteil einer Historie mit universalem Blickwinkel sein.
Die deutsche Geschichtswissenschaft ist in weiten Teilen von einer nationalgeschichtlichen Perspektive gekennzeichnet. Die in diesem Band gesammelten Aufsätze sind als Einspruch gegen diese einseitige Prägung zu verstehen. Jürgen Osterhammel behandelt zwischen den Polen Vergleich und Beziehungsgeschichte verschiedene Themen der Weltgeschichte, wobei der Begriff "Beziehung" sich nicht auf dem Bereich der internationalen Politik beschränkt, sondern andere Arten von Beziehungen wie etwa Kulturtransfers in gleicher Weise einbezieht. Auch geht es in diesem Band nicht um "Außereuropäische Geschichte" - letztlich eine Kategorie einer auf Europa zentrierten Historie - sondern vielmehr darum, Amerika, Asien, Afrika und Ozeanien in den Horizont einer "normalen" Geschichtswissenschaft zu integrieren. Neben eine nationalgeschichtliche und eine auf Europa zielende Historie könnte so eine Geschichte in weltbürgerlicher Absicht treten. Dabei geht es nicht um Antworten von globaler Gültig keit, sondern um Fragen in einem universalen Horizont.
Autor: Jürgen Osterhammel
Prof. Dr. Jürgen Osterhammel, geb. 1952, ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Konstanz. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur europäischen und asiatischen Geschichte seit dem 18. Jahrhundert. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Gerda Henkel Preis ausgezeichnet, 2014 mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Jürgen Osterhammel
ISBN-13:: 9783525351628
ISBN: 3525351623
Erscheinungsjahr: 01.01.2001
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Gewicht: 548g
Seiten: 384
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 238x156x27 mm