Autor: Anais Nin
ISBN-13: 9783485007573
Veröffentl: 01.07.1996
Einband: Buch
Seiten: 347
Gewicht: 493 g
Format: 211x136x37 mm
Sprache: Deutsch

Ich lasse meinen Träumen Flügel wachsen

Die frühen Tagebücher 1921-1923
 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Anais Nins Tagebücher aus den Jahren 1921-1923, die sie zehn Jahre vor ihrer Freundschaft mit Henry Miller verfaßte, werden mit dieser Ausgabe erstmals in Deutschland veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zu Hugh Guiler, den Anais im Alter von 18 Jahren auf einer Gartenparty kennenlernt. Hugh verkörpert für sie das Ideal eines Mannes - "manchmal träume ich stundenlang von ihm, bis ich besänftigt und getröstet bin", schreibt sie.
Autor: Anais Nin
Anaïs Nin wurde 1903 als Tochter eines katalanischen Musikers und einer Dänin in Paris geboren. Der Vater verließ die Familie, als Anaïs Nin elf Jahre alt war, die Mutter siedelte daraufhin mit ihren drei Kindern nach New York um. Verheiratet mit dem Bankier Hugh Parker Guiler, war Nin gleichzeitig Gefährtin und Muse berühmter Zeitgenossen wie Henry Miller. Neben Romanen, Kurzgeschichten und Erotika wurde sie vor allem durch ihre Tagebücher weltberühmt. Anaïs Nin starb 1977 in Los Angeles.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Anais Nin
ISBN-13:: 9783485007573
ISBN: 3485007579
Erscheinungsjahr: 01.07.1996
Verlag: Nymphenburger Verlag
Gewicht: 493g
Seiten: 347
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 211x136x37 mm