Autor: Julia Friedrichs
ISBN-13: 9783455501124
Veröffentl: 01.04.2009
Einband: Taschenbuch
Seiten: 207
Gewicht: 246 g
Format: 207x128x18 mm
Sprache: Deutsch

Deutschland dritter Klasse

Leben in der Unterschicht
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten

Weitere Angebote für diesen Artikel:

Kategorie Zustand Beschreibung Verfügbarkeit Preis  
Mängelexemplar Gebraucht - Sehr gut Ungelesenes vollständiges Exemplar in...
Sofort lieferbar
7,19 €*
99
Viel ist geredet worden über das "abgehängte Prekariat", die "neue Armut" oder die Unterschicht. Wer dabei selten zu Wort kam, waren die Betroffenen selbst, aber auch die Helfer in der Schule, in den Ämtern, in den Familien. Dies Buch gibt diesen Menschen eine Stimme - sie selbst erzählen, wie es ist, ganz unten zu leben.
In den vergangenen Jahren hat sich eine Gruppe der "Ausgeschlossenen" gebildet - Menschen, die nicht mehr am Leben in diesem Land teilnehmen und kaum Hoffnung haben, dass dies eines Tages wieder gelingen wird. Die Autoren haben sie aufgesucht - Familie Weber und die Schüler der Förderschule in Wattenscheid; Heidemarie Danzer, die Menübotin in Berlin, die arm ist, obwohl sie arbeitet; die Mitarbeiter und "Kunden" des reformierten Arbeitsamtes Hagen und die Insassen im Jugendarrest in Wetter an der Ruhr. Neuste Zahlen und Fakten ergänzen die Geschichten und stellen sie in einen größeren Zusammenhang. Ein brisantes Buch über die soziale Schieflage in Deutschland.
Autor: Julia Friedrichs, Eva Müller, Boris Baumholt
Julia Friedrichs, geboren 1979, studierte Journalistik in Dortmund. Nach einem Volontariat beim Westdeutschen Rundfunk arbeitet sie nun als freie Autorin von Fernsehreportagen und Magazinbeiträgen, unter anderem für die WDR-Redaktionen "Monitor", "Echtzeit" und "Aktuelle Dokumentation". Für eine Sozialreportage wurde sie 2007 mit dem Axel-Springer-Preis für junge Journalisten und dem Ludwig-Erhard-Förderpreis ausgezeichnet. Julia Friedrichs lebt in Berlin und Köln.
Eva Müller, geboren 1979, arbeitet als freie Journalistin, vor allem für "Monitor" sowie die WDR-Redaktionen "Die Story" und "Aktuelle Dokumentation". Für ihre Sozialreportage "Abgehängt. Leben in der Unterschicht" erhielt sie 2007 den Axel-Springer-Preis sowie den Ludwig-Erhard-Förderpreis. Für den Film "Die Hartz-IV-Schule" wurde sie 2008 mit dem Förderpreis des Deutschen Fersehpreises ausgezeichnet.
Boris Baumholt, geboren 1975, arbeitete als freier Journalist für den WDR und verschiedene Redaktionen der ARD, unter anderem das "ARD Morgenmagazin" und die Redaktion "Aktuelle Dokumentation". 2006 erhielt er den Medienpreis des deutschen Zeitarbeitverbandes für den Film "Die Billigarbeiter". Seit 2007 ist er fester Redakteur beim WDR.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Julia Friedrichs
ISBN-13:: 9783455501124
ISBN: 3455501125
Erscheinungsjahr: 01.04.2009
Verlag: Hoffmann u Campe Vlg GmbH
Gewicht: 246g
Seiten: 207
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 207x128x18 mm