Autor: Christian Gahlbeck
ISBN-13: 9783428151912
Veröffentl: 01.10.2017
Einband: ,
Seiten: 774
Gewicht: 1297 g
Format: 236x161x48 mm
Sprache: Deutsch

Die Beziehungen Herzog Albrechts in Preußen zu Ungarn, Böhmen und Schlesien (1525-1528).

73, Veröffentlichungen aus den Archiven Preußischer Kulturbesitz. Quellen
Regesten aus dem Herzoglichen Briefarchiv und den Ostpreußischen Folianten. Bearbeitet von Christian Gahlbeck.
 ,
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
99
Einleitung
Beschreibung des Teilbestandes
Zur Regestierung
Historische Einordnung und Bewertung: Ungarn - Böhmen und Mähren - Schlesien - Preußen, Polen, Deutschland und Europa - Kulturelle Aspekte der Korrespondenz
Hinweise zur Erschließung, Danksagungen

Regesten ([vor] 1521, 1524) 1525-1528

Personenregister

Ortsregister

Quellen- und Literaturverzeichnis

Abkürzungen und Siglen
Durch die Ereignisse in Ungarn, Böhmen und Schlesien in den Jahren 1525 bis 1528 erfuhr die europäische politische Landkarte deutliche Veränderungen: Mit der verlorenen Schlacht bei Mohács 1526 und dem Tod König Ludwigs II. endete die Jagiellonenherrschaft in beiden Reichen. An ihre Stelle trat in Böhmen (und Schlesien) mit König Ferdinand I. ein Vertreter der Habsburgerdynastie. In Ungarn kam es 1527 zu einem Thronfolgekrieg zwischen dem Habsburger und dem Wojwoden von Siebenbürgen Johann Zápolya, die sich beide zum König von Ungarn krönen ließen. Herzog Albrecht mischte sich als Berater Ludwigs II. und der Königin Maria in die Regierung Ungarns und Böhmens ein und versuchte später, die Vormacht der Habsburger in Ostmitteleuropa einzudämmen. Mit dem vorliegenden Band und seinen etwa 540 Vollregesten aus der im Historischen Staatsarchiv Königsberg überlieferten Korrespondenz Herzog Albrechts werden erstmals die Beziehungen des Herzogs in diese Krisenregionen für diese Jahre vorgestellt.
Koriigiert von: Christian Gahlbeck
Dr. Christian Gahlbeck, Historiker, Studium an der FU Berlin (Geschichte; Deutsch); Promotion (»Zisterzienser und Zisterzienserinnen in der Neumark«, 1. Wissenschaftspreis der Stiftung Ostdeutscher Kulturrat (2000). Mitherausgabe und Redaktion des Brandenburgischen Klosterbuchs (2002-2006), seit 2010 Mitarbeiter des Geheimen Staatsarchivs PK. Wissenschaftliche Schwerpunkte: ostmitteleuropäische Landes- und Kirchengeschichte in Mittelalter und Früher Neuzeit (Germania Slavica; Zisterzienser; Johanniter u.a. Ritterorden; Neumark und Nachbargebiete; Preußen; Edition von Urkunden- und Regestenwerken).

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Christian Gahlbeck
ISBN-13:: 9783428151912
ISBN: 3428151917
Erscheinungsjahr: 01.10.2017
Verlag: Duncker & Humblot GmbH
Gewicht: 1297g
Seiten: 774
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 236x161x48 mm, 2 farbige Abbildungen, 2 farbige Abbildungen; VI, 774 S.