Autor: Karsten Igel
ISBN-13: 9783412331054
Veröffentl: 01.10.2010
Einband: CD-ROM
Seiten: 428
Gewicht: 984 g
Format: 246x180x38 mm
Sprache: Deutsch

Zwischen Bürgerhaus und Frauenhaus

71, Städteforschung, Reihe A
Stadtgestalt, Grundbesitz und Sozialstruktur im spätmittelalterlichen Greifswald
 CD-ROM
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Aus dem Inhalt:Verzeichnis der Abbildungen
Verzeichnis der Stadtpläne
Verzeichnis der Tabellen
Vorwort
Abürzungs- und Siglenverzeichnis
1. Einleitung
1.1. Die Entwicklung Greifswalds bis zum 14. Jahrhundert
1.2. Das mittelalterliche Greifswald in der Forschung
1.3. Fragen und Ziele
1.4. Stadtbuchüberlieferungen
1.5. Greifswalder Stadtbücher als Quelle
1.6. StadtbücherundSozialgeschichte
1.7. Bereich und Raum Stadt-Raum
2. Der Greifswalder liber hereditatum
2.1. Handschriftbeschreibung
2.2. Die Stadtbuchführung
2.2.1. Der rechtliche Hintergrund
2.2.2. Die Vollständigkeit der Einträge
2.2.3. Die Sprache
2.2.4. Die Schreiber
2.2.5. Die Buchungstage
2.3. Die Rechtsgeschäfte
2.3.1. Kauf
2.3.2. Mitgift
2.3.3. Schenkung und Auflassung ohne nähere Angaben, Tausch
2.3.4. Erbteilungen
2.3.5. Testamente
2.3.6. Einwältigungen
2.3.7. Auflassung gegenWortzins
2.3.8. Brand-und Glintmauern
2.4. Die aufgelassenen Objekte
2.4.1. Bezeichnung
2.4.2. Neubauten
2.4.3. Haus- und Grundstückswerte
2.4.4. Pertinenzen
2.5. Vom Stadtbuch zum Stadtplan
2.5.1. Quellenaufnahme
2.5.2. Hausstättenbiographien und Grundstücksgefüge
2.5.3. Zur Rückschreibung von Grundstücken
2.5.4. Zur Kartierung der Ergebnisse
3. Greifswald um 1400
3.1. Annäherung an die Stadt um 1400
3.1.1. Das Zusammenspiel mit Archäologie und Bauforschung
3.1.2. Zur Darstellung
3.2. Das Bild der Stadt
3.3. Städtische Grundstrukturen
3.3.1. Vor den Toren
3.3.2. Straßen
3.3.3. Wortzinspflichtige Grundstücke ...
Aus einer fächerübergreifenden Untersuchung überlieferter Schriftquellen in Verknüpfung mit archäologischen und bauhistorischen Befunden geht die vorliegende Darstellung der Hansestadt Greifswald hervor. Aufbauend auf den Stadtbüchern, den Stadtrechnungen und anderen Quellen werden die bauliche Gestalt der Stadt und deren Elemente wie der Markt und die verschiedenen Hausformen - von der einfachen Bude bis zum steinernen Giebelhaus - rekonstruiert. Doch auch die Eigentümer, Bewohner und Mieter der Häuser sowie die Frage, wie sich sozialer Aufstieg in der Stadt durch die Vermehrung von Grundbesitz oder durch Wohnsitzwechsel niederschlug, werden in den Blick genommen, so dass ein umfassendes Porträt der spätmittelalterlichen Stadtgesellschaft mit ihren verschiedenen Sozialgruppen entsteht. Zahlreiche Abbildungen und Stadtpläne illustrieren die städtischen Strukturen. Die beigefügte CD-Rom enthält darüber hinaus Quellen zu den Grundstücksgeschäften sowie umfangreiche »Grundstücksbiographien «.
Autor: Karsten Igel
Karsten Igel lehrt mittelalterliche Stadtgeschichte an den Universitäten Münster und Osnabrück.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Karsten Igel
ISBN-13:: 9783412331054
ISBN: 3412331058
Erscheinungsjahr: 01.10.2010
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Gewicht: 984g
Seiten: 428
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 246x180x38 mm, 65 Pl. u. zahlr. s/w-Abb.