Autor: Stefan Samerski
ISBN-13: 9783412200046
Veröffentl: 01.08.2007
Einband: Buch
Seiten: 221
Gewicht: 511 g
Format: 240x165x24 mm
Sprache: Deutsch

Die Renaissance der Nationalpatrone

Erinnerungskulturen in Ostmitteleuropa im 20./21. Jahrhundert
 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Aus dem Inhalt:- S. Troebst: Ostmitteleuropa Region und Epoche
- H.-J. Becker: Heilige Landespatrone
- F.B. Schenk: Alexander Newskij
- K. Smigiel: Adalbert von Prag
- A. Gasior: Die Gottesmutter in der politischen Kultur Polens
- S. Samerski: Wenzel. Staatssymbol der Böhmischen Länder
- E. Kowalska: Kyrill und Method
- J. Brandt: Stephan der Heilige. Ein Kult in Ungarn
- K. Zach: Stefan der Große. Nationalheld und Heiliger in Rumänien
- S. Rohdewald: Sava, Ivan von Rila und Kliment von Ohrid
In den ostmitteleuropäischen Ländern erleben die alten Nationalpatrone gegenwärtig eine bislang nicht thematisierte Renaissance. Ihre Vitalität hängt nicht zuletzt mit der Identitätssuche in dem noch andauernden Umbruchprozess zusammen, aber auch mit ihrer besonderen Symbolkraft, die es erlaubt, zahlreiche Phänomene zu bündeln sowie medial und populär zu vermitteln. Die Autoren dieses Buches versuchen, die "Wiedergeburt" ostmitteleuropäischer Nationalpatrone von Nowgorod bis nach Rumänien zu erklären und in ihren politischen und gesellschaftlichen Kontext zu stellen.
Editiert von: Stefan Samerski
Stefan Samerski lehrt Kirchengeschichte an der Universität München und ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geisteswissenschaftlichen Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas e.V. in Leipzig.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Stefan Samerski
ISBN-13:: 9783412200046
ISBN: 3412200042
Erscheinungsjahr: 01.08.2007
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Gewicht: 511g
Seiten: 221
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 240x165x24 mm