Autor: Annette Simonis
ISBN-13: 9783412180034
Veröffentl: 01.05.2004
Einband: Buch
Seiten: 458
Gewicht: 953 g
Format: 238x167x37 mm
Sprache: Deutsch

Mythen in Kunst und Literatur

Tradition und kulturelle Repräsentation
 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Mythen sind ein elementarer Bestandteil unserer abendländischen Kultur. Entscheidend für ihre ungebrochene Wirkungskraft ist neben den tradierten Inhalten auch ihre Wandlungsfähigkeit, die sie zum bevorzugten Gegenstand der verschiedensten kulturellen und ästhetischen Darstellungsformen werden lässt.
Die Beiträge des Bandes behandeln die Rezeption antiker Mythen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart und zeigen dabei ihre Reichweite und Vielfalt sowie die anhaltende Präsenz vertrauter mythischer Erzählungen wie der Geschichten von Orpheus, Dädalus und Ikarus, Narziss oder den Amazonen auf. Zugleich beleuchtet das Buch die Veränderungen und Neuerungen, die mit der Aufnahme und Umsetzung mythischer Vorstellungen in unterschiedlichen Medien wie Literatur, bildender Kunst, Fotografie und Film einhergehen. Die Beiträge erkunden dabei auch das Aufkommen und die Bedeutung jener neuen Mythen, die die kulturelle Imagination des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart bestimmen: die Mythen des Krieges, der modernen Apokalypse und der bewegenden Kraft der Massen, den Mythos Afrika sowie die mythischen Elemente des amerikanischen Films.
Mythen sind ein elementarer Bestandteil unserer abendländischen Kultur. Entscheidend für ihre ungebrochene Wirkungskraft ist neben den tradierten Inhalten auch ihre Wandlungsfähigkeit, die sie zum bevorzugten Gegenstand der verschiedensten kulturellen und ästhetischen Darstellungsformen werden lässt.
Die Beiträge des Bandes behandeln die Rezeption antiker Mythen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart und zeigen dabei ihre Reichweite und Vielfalt sowie die anhaltende Präsenz vertrauter mythischer Erzählungen wie der Geschichten von Orpheus, Dädalus und Ikarus, Narziss oder den Amazonen auf. Zugleich beleuchtet das Buch die Veränderungen und Neuerungen, die mit der Aufnahme und Umsetzung mythischer Vorstellungen in unterschiedlichen Medien wie Literatur, bildender Kunst, Fotografie und Film einhergehen. Die Beiträge erkunden dabei auch das Aufkommen und die Bedeutung jener neuen Mythen, die die kulturelle Imagination des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart bestimmen: die
Mythen des Krieges, der modernen Apokalypse und der
bewegenden Kraft der Massen, den Mythos Afrika sowie die mythischen Elemente des amerikanischen Films.
Editiert von: Annette Simonis, Linda Simonis
Annette Simonis (Prof. Dr.) lehrt Literaturwissenschaft an der Justus Liebig-Universität Gießen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Intermedialität, Comparative Arts, Literatur und Poetik der europäischen Moderne.Linda Simonis ist Privatdozentin für Neuere deutsche Literatur an der Universität zu Köln.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Annette Simonis
ISBN-13:: 9783412180034
ISBN: 3412180033
Erscheinungsjahr: 01.05.2004
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Gewicht: 953g
Seiten: 458
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 238x167x37 mm, 60 Abbildungen a. 40 Tafeln