Autor: Wilhelm Hemecker
ISBN-13: 9783110252811
Veröffentl: 17.11.2011
Einband: Buch
Seiten: 180
Gewicht: 401 g
Format: 237x164x15 mm
Sprache: Deutsch

Judentum in Leben und Werk von Franz Werfel

 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Der vorliegende Band resultiert aus einem Symposium, das die University of California, Los Angeles, zusammen mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie im Oktober 2010 in Los Angeles veranstaltet hat. Die für den Druck erweiterten Beiträge unternehmen den Versuch einer Annäherung an die vielfältigen Aspekte des Judentums und Facetten jüdischer Figuren im Werk von Franz Werfel und nehmen hierfür die für das Thema wichtigsten Prosatexte und Dramen des aus einer deutsch-böhmischen Familie stammenden Autors in den Blick. Inhaltlich spannt sich der Bogen von der Problematik der jüdischen Assimilation bis zu Werfels Versuch einer Bestimmung des Verhältnisses zwischen Judentum und Christentum. Eingeleitet wird der Band mit einer biographischen Reflexion des Judentums im Leben Franz Werfels, ein Beitrag zu Werfel-Verfilmungen beschließt ihn und erweitert den Blick auf ein halbes Jahrhundert produktiver Rezeption des im kalifornischen Exil verstorbenen Autors.
Editiert von: Wilhelm Hemecker, Hans Wagener
Professor Hans Wagener, geboren 1940 in Lage/Lippe, studierte Germanistik und Geschichte in Münster und Freiburg und promovierte 1967 an der University of California, Los Angeles, wo er seither Deutsche Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Barock und 20. Jahrhundert lehrt. Er ist Autor zahlreicher Monographien, u.a. über Erich Kästner, Gabriele Wohmann, Sarah Kirsch, Carl Zuckmayer, Siegfried Lenz und Lion Feuchtwanger.Wilhelm W. Hemecker, Studium der Philosophie, Germanistik und Theologie. Seit 1986 kontinuierlich Lehrtätigkeit an in- und ausländischen Universitäten, 1990 - 1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Literaturarchivs in Marbach/Neckar; 1993 - 1996 Assistent am Institut für Germanistik der Universität Wien; seit 1997 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Österreichischen Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek. Herausgeber von Sammelbänden zu Manes Sperber und zum Thema "Handschrift". Zahlreiche selbständige Buchpublikationen, Aufsätze zur Psychoanalyse und zur Literatur vor allem des 20. Jahrhunderts.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Wilhelm Hemecker
ISBN-13:: 9783110252811
ISBN: 3110252813
Erscheinungsjahr: 17.11.2011
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Gewicht: 401g
Seiten: 180
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 237x164x15 mm, 10 Schwarz-Weiß- Abbildungen