Autor: Ullrich Bruchhold
ISBN-13: 9783110234626
Veröffentl: 20.12.2010
Einband: Buch
Seiten: 692
Gewicht: 1134 g
Format: 240x179x48 mm
Sprache: Deutsch

Deutschsprachige Beichten im 13. und 14. Jahrhundert

138, Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters
Editionen und Typologien zur Überlieferungs-, Text- und Gebrauchsgeschichte vor dem Hintergrund der älteren Tradition
 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Die Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters (MTU), seit Band 102 beim Max Niemeyer Verlag, machen bisher nicht oder ungenügend erschlossene Texte, Stoffe und Gattungen zugänglich. Neben höfischem und Heldenepos und der Lieddichtung des Hohen und Späten Mittelalters sind vor allem auch Prosaschriften des weltlichen und geistlichen Bereichs, vom theologischen Traktat über die Mystik bis zum Spiel und zur Sachliteratur aus der mittelalterlichen Alltagswelt vertreten.Die Auswahl der publizierten Werke besorgt ein internationales Gremium von Mediävisten verschiedener Disziplinen.
Rezension"Die herausragende, ganz vorzügliche Arbeit stellt unsere Kenntnis dieser von der Forschung bisher wenig beachteten, gleichwohl für die Frömmigkeitspraxis der Menschen des Spätmittelalters zentralen Textgruppe auf eine neue Basis."Volker Honemann in: Germanistik Redaktion 2011, Band 52, Heft 1-2
Gegenstand dieses Buchs sind mittelalterliche Beichten in deutscher Sprache. Solche Texte dienten dazu, in liturgischem und außerliturgischem Gebrauch das Bewusstsein und das Bekenntnis von Schuld auszudrücken. Die dreigeteilte Studie bietet kommentierte Editionen bislang unbekannter, selbstständig überlieferter Beichttexte des 13. und 14. Jahrhunderts sowie phänomenologische Untersuchungen ihrer Überlieferungs- und Textstrukturen. Auf dieser Grundlage erarbeitet Bruchhold Typologien der Überlieferungsträger und der Beichttexte, die systematisch alle vor dem 13. Jahrhundert entstandenen Beichten einbeziehen. Auf diese Weise werden zeitliche, räumliche und soziale Entwicklungszüge der Textsorte und ihrer Überlieferung sichtbar. Eine Gebrauchsgeschichte der jüngeren Beichttexte, die die phänomenologischen und typologischen Befunde miteinander verknüpft, schließt die Studie ab.Mit dieser Darstellung liegt erstmals eine Geschichte der Textsorte Beichte von ihren frühmittelalterlichen Anfängen bis an die Schwelle der frömmigkeits- und textgeschichtlichen Umbrüche des 15. Jahrhunderts vor, die den Wandel ihrer Überlieferung, ihrer Textgestalten und ihrer Gebrauchsfunktionen beschreibt.
Autor: Ullrich Bruchhold
Ullrich Bruchhold, Berlin.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ullrich Bruchhold
ISBN-13:: 9783110234626
ISBN: 3110234629
Erscheinungsjahr: 20.12.2010
Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
Gewicht: 1134g
Seiten: 692
Sprache: Deutsch
Auflage annotated edition
Sonstiges: Buch, 240x179x48 mm