Autor: Ludger Lieb
ISBN-13: 9783110234541
Veröffentl: 17.03.2011
Einband: HC runder Rücken kaschiert~2:BB, 2 gebundene Bücher
Seiten: 1088
Gewicht: 1901 g
Format: 242x167x70 mm
Sprache: Deutsch

Burkard Waldis: Esopus

400 Fabeln und Erzählungen nach der Erstausgabe von 1548
 HC runder Rücken kaschiert~2:BB, 2 gebundene Bücher
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Die Frühe Neuzeit hat in den Geschichts- und Kulturwissenschaften ein eigenes Profil gewonnen. Die Buchreihe Frühe Neuzeit dient der Grundlagenforschung in Gestalt von Editionen, Monographien und Sammelbänden. Sie strebt nicht die großräumige Überschau an, die vorschnelle Synthese oder prätentiöse Konstruktion, sondern nimmt den Umweg über die Arbeit am Detail und die Erkundung verschütteter Traditionszusammenhänge. Ein besonderer Akzent liegt auf Untersuchungen, welche die Grenzen der Fachdisziplin überschreiten.
Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
Der Esopus des ehemaligen Franziskaners und protestantischen Pfarrers Burkard Waldis ist eines der bedeutendsten literarischen Werke der Reformationszeit. 400 äsopische (Tier)Fabeln, Schwänke, Fazetien und Anekdoten mit über 22.000 Versen machen den Esopus zu einer einzigartigen Sammlung europäischer Fabel- und Erzählstoffe. Im ersten Band ist der Esopus nach dem Erstdruck von 1548 vollständig neu ediert. Der zweite Band enthält neben einem Variantenverzeichnis insbesondere einen ausführlichen Kommentar, der sprachlich schwer verständliche Stellen und (kultur)historische, naturkundliche und literaturgeschichtliche Sachverhalte erläutert. Zudem sind hier auch die 281 lateinischen Fabeln des Aesopus Dorpii abgedruckt, die Waldis als Vorlage dienten. Eine Einleitung gibt erste Lektürehinweise und informiert über die Biographie des Autors, über die Drucke des 16. Jahrhunderts sowie über Vorlagen und die Rezeption des Esopus. Umfangreiche Register zu Bibel- und Klassikerzitaten, Sprichwörtern, Redensarten, Fabelakteuren, Themen, Moralia und Erzähltypen erschließen diese einzigartige Fundgrube frühneuzeitlicher Erzählkunst.
Editiert von: Ludger Lieb, Jan Mohr, Herfried Vögel
Ludger Lieb,Universität Heidelberg; Jan Mohr und Herfried Vögel,Ludwig-Maximilians-Universität München.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Ludger Lieb
ISBN-13:: 9783110234541
ISBN: 3110234548
Erscheinungsjahr: 17.03.2011
Verlag: De Gruyter
Gewicht: 1901g
Seiten: 1088
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 242x167x70 mm