Autor: Johannes Türk
ISBN-13: 9783100393319
Veröffentl: 01.03.2011
Einband: Lesebändchen
Seiten: 375
Gewicht: 500 g
Format: 209x137x35 mm
Sprache: Deutsch

Die Immunität der Literatur

 Lesebändchen
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Literatur als Strategie der Immunisierung

Immunität ist in den letzten Jahren zu einem Leitbegriff geworden - Johannes Türk nimmt ihn auf und macht ihn für die Literatur- und Kulturwissenschaft fruchtbar: Literatur und Immunität hängen eng zusammen, so seine These, ja man kann sogar behaupten, dass Literatur den Menschen immun macht gegenüber den Zumutungen des Lebens - so deutet Türk z.B. die Funktion der Tragödie bei Aristoteles und Schiller ebenso wie die Form des Bildungsromans. Das Buch folgt der Entdeckungsgeschichte der medizinischen Immunität seit der Antike und verbindet sie mit den literarischen Aneignungen von Immunität etwa bei Goethe, Thomas Mann, Proust und Freud. Türk erkennt Immunität dabei als ein zentrales Paradigma der Kulturwissenschaft und kann in seinen überraschenden Interpretationen zeigen, welche Impulse von dieser neuen Betrachtungsweise ausgehen können.
Autor: Johannes Türk
Türk, JohannesJohannes Türk, geb.1972, studierte Philosophie und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin, Paris und Yale. Zur Zeit arbeitet er als Assistant Professor für Germanic Studies an der Indiana University in Bloomington, USA.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Johannes Türk
ISBN-13:: 9783100393319
ISBN: 3100393317
Erscheinungsjahr: 01.03.2011
Verlag: FISCHER, S.
Gewicht: 500g
Seiten: 375
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 209x137x35 mm