Autor: Georges-Arthur Goldschmidt
ISBN-13: 9783100344373
Veröffentl: 01.04.2006
Einband: Buch
Seiten: 256
Gewicht: 314 g
Format: 191x124x28 mm
Sprache: Deutsch

Freud wartet auf das Wort

Freud und die deutsche Sprache II
 Buch
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
Georges-Arthur Goldschmidt, aufmerksamer Sprachmensch und sensibler Kenner des Französischen und des Deutschen, geht den Möglichkeiten und Beschränkungen des Sagbaren und der Übersetzbarkeit in beiden Sprachen nach. Im Anschluss an seine berühmt gewordene Studie "Als Freud das Meer sah", setzt Goldschmidt seine Analyse der deutschen Sprache vor dem Hintergrund der Psychoanalyse fort. Am Beispiel Freuds liefert er uns manch verblüffende Einsicht in die Eigentümlichkeit der deutschen Sprache.
Autor: Georges-Arthur Goldschmidt
ワbersetzung von: Brigitte Grosse
Georges-Arthur Goldschmidt, geb. 1928 in Reinbek bei Hamburg. Seit seiner Flucht aus Deutschland 1938 lebt er in Paris. Er schreibt in deutscher und französischer Sprache und übersetzte eine Vielzahl von Werken deutschsprachiger Autoren ins Französische, darunter Goethe, Nietzsche, Benjamin und Peter Handke. Goldschmidt ist Mitarbeiter verschiedener Feuilletons in Frankreich und Deutschland.
Für seine Gedichte, Erzählung und Romane wurde er unter anderem mit dem Geschwister-Scholl-Preis, dem Nelly-Sachs-Preis, dem Ludwig-Börne-Preis und der Goethe-Medaille ausgezeichnet. 2005 erhielt er den Joseph-Breitbach-Preis und 2007 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Kulturstiftung Erlangen für sein übersetzerisches Gesamtwerk ausgezeichnet.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

 

Rezensionen

Autor: Georges-Arthur Goldschmidt
ISBN-13:: 9783100344373
ISBN: 3100344375
Erscheinungsjahr: 01.04.2006
Verlag: FISCHER, S.
Gewicht: 314g
Seiten: 256
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 191x124x28 mm