Autor: Uta Gosmann
ISBN-13: 9781611470376
Einband: Ebook
Seiten: 256
Sprache: Englisch
eBook Typ: Adobe Digital Editions
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Poetic Memory

Fairleigh Dickinson University Press
The Forgotten Self in Plath, Howe, Hinsey, and Glück

Sie erhalten für diesen Artikel

Bücher Thöne Punkte: 188

 Ebook
Sofort lieferbar
1 IntroductionChapter 2 1. Sylvia Plath: Re-membering the ColossusChapter 3 2. Susan Howe's Nonconformist MemorialsChapter 4 3. Spacing the Past in Ellen Hinsey's Cities of MemoryChapter 5 4. Psychoanalyzing Persephone: Lousie Glück's Averno6 Epilogue7 Notes8 Bibliography9 Index
How do poems remember? What kinds of memory do poems register that factual, chronological accounts of the past are oblivious to? What is the self created by such practices of memory? To answer these questions, Uta Gosmann introduces a general theory of 'poetic memory,' a manner of thinking that eschews simple-minded notions of linearity and accuracy in order to uncover the human subject's intricate relationship to a past that it cannot fully know. Gosmann explores poetic memory in the work of Sylvia Plath, Susan Howe, Ellen Hinsey, and Louise GlYck, four contemporary American poets writing in a wide range of styles and discussed here for the first time together. Drawing on psychoanalysis, memory studies, and thinkers from Nietzsche and Benjamin to Halbwachs and Kristeva, Gosmann uses these demanding poets to articulate an alternative, non-empirical model of the self in poetry. Plath, the quintessential 'confessional' poet, faces the precariousness of personal memory and first suffers, but then sardonically embraces the most horrific and vulgar fragments from the storehouse of collective memory. Howe, the experimentalist language poet, becomes the rememberer of marginal or 'nonconformist' figures, whose eccentricities, incoherences, and silences are the very grounds that enable her to inhabit the past. Hinsey, the lesser known of these poets who writes in the European tradition of poetry of witness, creates 'cities of memory' for us to dwell in, allowing us to imagine the past's spatial and temporal texture and its personal significance in fresh ways. GlYck, the 'post-confessional,' expands the memory of the self by enmeshing personal and archetypal memory via the persona of Persphone, a generative confluence which leaves both kinds of memory transformed. When these poets look at the past, they perceive its flawed representations, its lack of certainty, its margins and gaps, its traces in space, its deep marks in the psyche. They share an intuitive certainty of self as being other, and they look in different places to find what was split off, forgotten, and psychically lost. They use words, which are complex bits of memory, to push against encrusted structures or apparent boundaries of the mind and seek to represent more fluid states of consciousness. Poetic language--riven with metaphor, unrestricted by familiar forms of logic--is especially conducive to the work of poetic memory. Poetic memory embraces a vision of the self as malleable and mysterious, characterized by a radical otherness, and shaped by unconscious forces, while it remains open for continual imaginative reinvention. Through the practice of poetic memory, to speak with Plotinus, the soul 'is and becomes what it remembers.'
Autor: Uta Gosmann
By Uta Gosmann

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Schreiben Sie Ihre Meinung
und verdienen Sie sich 10 Bonuspunkte

> neue Rezension schreiben
 

Rezensionen

Autor: Uta Gosmann
ISBN-13:: 9781611470376
ISBN: 1611470374
Verlag: Fairleigh Dickinson University Press
Größe: 1573 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 256
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.