Autor: Robert J. Houle
ISBN-13: 9781611460827
Einband: Ebook
Seiten: 332
Sprache: Englisch
eBook Typ: Adobe Digital Editions
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
Systemvoraussetzungen
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Making African Christianity

Lehigh University Press
Africans Reimagining Their Faith in Colonial South Africa

Sie erhalten für diesen Artikel

Bücher Thöne Punkte: 89

 Ebook
Sofort lieferbar
1 Figures2 Map3 Prelude4 IntroductionChapter 5 Chapter 1: In the Beginning...Chapter 6 Chapter 2: Being Zulu and ChristianChapter 7 Chapter 3: Conflicting IdentitiesChapter 8 Chapter 4: RevivalChapter 9 Chapter 5: Naturalizing the FaithChapter 10 Chapter 6: A Zulu Church11 Conclusion12 Bibliography
Making African Christianity argues that Africans successfully naturalized Christianity. It examines the long history of the faith among colonial Zulu Christians (known as amaKholwa) in what would become South Africa. As it has become clear that Africans are not discarding Christianity, a number of scholars have taken up the challenge of understanding why this is the case and how we got to this point. While functionalist arguments have their place, this book argues that we need to understand what is imbedded within the faith that many find so appealing. Houle argues that other aspects of the faith also needed to be 'translated,'particularly the theology of Christianity. For Zulu, the religion would never be a good fit unless converts could fill critical gaps such as how Christianity could account for the active and everyday presence of the amadhlozi ancestral spirits - a problem that was true for African converts across the continent in slightly different ways. Accomplishing this translation took years and a number of false-starts. Coming to this understanding is one of the particularly important contributions of this work, for like Benedict Anderson's 'Imagined Communities,' the early African Christian communities were entirely constructed ones. Here was a group struggling to understand what it meant to be both African and Christian. For much of their history this dual identity was difficult to reconcile, but through constant struggle to do so they transformed both themselves and their adopted faith. This manuscript goes far in filling a critical gap in how we have gotten to this point and will be welcomed by African historians, those interested in the history of colonialism, missions, southern African, and in particular Christianity.
Autor: Robert J. Houle
By Robert J. Houle

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Schreiben Sie Ihre Meinung
und verdienen Sie sich 10 Bonuspunkte

> neue Rezension schreiben
 

Rezensionen

Autor: Robert J. Houle
ISBN-13:: 9781611460827
ISBN: 1611460824
Verlag: Lehigh University Press
Größe: 2984 KBytes
eBook Format: EPUB
Kopierschutz: 2 - DRM Adobe
eBook Typ: Adobe Digital Editions
Seiten: 332
Sprache: Englisch
Sonstiges: Ebook, 229x152x mm

Kopierschutz

Adobe-DRM

Adobe-DRM ist ein Kopierschutz, der das eBook vor Mißbrauch schützen soll. Dabei wird das eBook bereits beim Download auf Ihre persönliche Adobe-ID autorisiert. Lesen können Sie das eBook dann nur auf den Geräten, welche ebenfalls auf Ihre Adobe-ID registriert sind.

Wasserzeichen-DRM

Das sogenannte Soft-DRM erlaubt das Kopieren und die Weitergabe an Dritte. Im Buch werden allerdings Informationen zum eBook-Kauf an sichtbaren und unsichtbaren Stellen (Wasserzeichen) eingetragen – z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder die Transaktions-Nummer. Illegale Kopien eines eBooks können dadurch jederzeit zu Ihnen zurückverfolgt werden.

eBooks ohne DRM

Hierbei handelt es sich um eBooks ohne Kopierschutz. Allerdings ist auch hier eine Weitergabe an DDritte nicht zulässig, weil Sie nur die Rechte zur persönlichen Nutzung erwerben.

Dateiformate

EPUB (Electronic Publication)

EPUB ist ein offener Standard für eBooks und eignet sich besonders zur Darstellung von Belle­tristik und Sach­büchern. Der Fließ­text wird dynamisch an die Display- und Schrift­größe ange­passt. Auch für mobile Lese­geräte ist EPUB daher gut geeignet.

PDF (Portable Document Format)

Mit einem festen Seiten­layout eignet sich die PDF besonders für Fachbücher mit Spalten, Tabellen und Abbildungen. Eine PDF kann auf fast allen Geräten angezeigt werden, ist aber für kleine Displays (Smart­phone, eReader) nur eingeschränkt geeignet.

Systemvoraussetzungen:

PC/Mac: Mit einem PC oder Mac können Sie dieses eBook lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID und die Software Adobe Digital Editions (kostenlos).

eReader: Dieses eBook kann mit (fast) allen eBook-Readern gelesen werden. Mit dem amazon-Kindle ist es aber nicht kompatibel.

Smartphone/Tablet: Egal ob Apple oder Android, dieses eBook können Sie lesen. Sie benötigen eine Adobe-ID sowie eine kostenlose App.