Autor: Umberto Eco
ISBN-13: 9780099553946
Einband: B-Format
Seiten: 240
Gewicht: 228 g
Format: 198x130x17 mm
Sprache: Englisch

Inventing the Enemy

Essays of Everything

Sie erhalten für diesen Artikel

Bücher Thöne Punkte: 27

 B-Format
Sofort lieferbar | * inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten
15,99 € 13,50 € *
A collection of timely essays by the internationally acclaimed and bestselling essayist, philosopher, literary critic and author of The Name of the Rose and The Prague Cemetery
99
A collection of timely essays by the internationally acclaimed and bestselling essayist, philosopher, literary critic and author of The Name of the Rose and The Prague Cemetery.
Inventing the Enemy covers a wide range of topics on which Umberto Eco has written and lectured over the last ten years, from the discussion of ideas that have inspired his earlier novels - exploring lost islands, mythical realms, and the medieval world in the process - to a disquisition on the theme that runs through his most recent novel, The Prague Cemetery , that every country needs an enemy, and if it doesn't have one, must invent it. Eco's lively new collection examines topics as diverse as St Thomas Aquinas's notions about the soul of an unborn child, indignant reviews of James Joyce's Ulysses by fascist journalists of the 1920s and 1930s, censorship, violence and Wikileaks.

These are essays full of passion, curiosity, and obsessions by one of the world's most esteemed scholars and critically acclaimed, bestselling novelists.
Autor: Umberto Eco
ワbersetzung von: Richard Dixon
Umberto Eco, geboren 1932 in Alessandria, lebte zuletzt in Mailand. Er studierte Pädagogik und Philosophie und promovierte 1954 an der Universität Turin. Anschließend arbeitete er beim Italienischen Fernsehen und war als freier Dozent für Ästhetik und visuelle Kommunikation in Turin, Mailand und Florenz tätig. Seit 1971 unterrichtet eer Semiotik in Bologna. Eco erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen den "Premio Strega" (1981) und wurde u. a.1988 zum Ehrendoktor der Pariser Sorbonne ernannt.
Er verfasste zahlreiche Schriften zur Theorie und Praxis der Zeichen, der Literatur, der Kunst und nicht zuletzt der Ästhetik des Mittelalters. Seine Romane "Der Name der Rose" und "Das Foucaultsche Pendel" sind Welterfolge geworden.
2011 wurde Umberto Eco mit dem "Premio Pavese" ausgezeichnet und 2014 erhielt er den "Gutenberg-Preis" der Landeshauptstadt Mainz und der Internationalen Gutenberg-Gesellschaft. Er verstarb 2016.

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.

Schreiben Sie Ihre Meinung
und verdienen Sie sich 10 Bonuspunkte

> neue Rezension schreiben
 

Rezensionen

Autor: Umberto Eco
ISBN-13:: 9780099553946
ISBN: 0099553945
Verlag: Random House UK, Vintage
Gewicht: 228g
Seiten: 240
Sprache: Englisch
Sonstiges: Taschenbuch, 198x130x17 mm