• Coronavirus: Wir arbeiten weiter! Durch die schwierige Lage kann es auch bei uns zu Verzögerungen kommen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Föderalismus zwischen Konsens und Konkurrenz

Föderalismus zwischen Konsens und Konkurrenz
45,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Erhältlich als:

Neuware
ISBN: 9783789054907
Sprache: Deutsch
Einband/Bindung: Taschenbuch
Seitenzahl: 272
Erscheinungsjahr: 1998
Verlag: Nomos Verlagsges.MBH & Co
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Günstige Preise
  • Versandkostenfrei ab 20€
Beschreibung
Klare Kompetenzaufteilung und konkurrierende Problemlösungen, Bürgernähe und Transparenz sind Leitbegriffe für eine Neubestimmung der föderalen Staatsordnung. Die Änderung des Grundgesetzes im Jahre 1994 hat dazu neue Wege eröffnet. Diskussionspotential liegt auch in den Vorschlägen Bayerns und Baden-Württembergs zu einer grundlegenden Reform des Länderfinanzausgleichs.In einem Kolloquium in der Bayerischen Vertretung Bonn haben Politikwissenschaftler und Juristen den Neuordnungsbedarf der föderalen Strukturen aus ihrer Fachperspektive analysiert und zur Diskussion gestellt. Zusammen mit der leicht gekürzten Fassung eines Diskurses zwischen dem Bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und Carl Christian von Weizsäcker, Professor der Volkswirtschaft an der Universität Köln, und den Aufsätzen bayerischer Kabinettsmitglieder über Reformvorstellungen in wichtigen Teilgebieten der Politik bieten die Tagungsbeiträge einen umfassenden Überblick zur gegenwärtigen Reformdebatte in Deutschland. Ursula Männle, Bayerische Staatsministerin für Bundesangelegenheiten seit 1994, ist Professorin für Politikwissenschaft und war 13 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestages.
Artikel-Nr.: 9783789054907
Weiterführende Links zu "Föderalismus zwischen Konsens und Konkurrenz"
Kunden kauften auch
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Zuletzt angesehen