• Coronavirus: Wir arbeiten weiter! Durch die schwierige Lage kann es auch bei uns zu Verzögerungen kommen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

ARCHÄOLOGIE am Teller

ARCHÄOLOGIE am Teller
24,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Erhältlich als:

Neuware
ISBN: 9783745084733
Autor: Gerhart Ginner
Sprache: Deutsch
Einband/Bindung: Taschenbuch
Seitenzahl: 84
Erscheinungsjahr: 2018
Verlag: Epubli
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Günstige Preise
  • Versandkostenfrei ab 20€
Beschreibung
Nicht umsonst kann man behaupten, dass die Mutter der europäischen Esskultur die Küche des immerhin insgesamt 2.500 Jahre bestehenden IMPERIUM ROMANUM ist, das ja bekannterweise im Osten bis an die Grenze zur so genannten 'Neuzeit' bestand und rein kulturgeschichtlich dank Türken (siehe Türkisches Bad, Bakhlava und Pekmez) und Slawen bis heute in ihren Grundzügen erhalten blieb. Weitere Ruinen der antiken Speisekunst sind natürlich Syrien, Palästina samt Israel, Ägypten, Nordafrika und natürlich im besonderen Italien, sowie im Westen die durch das finstere Mittelalter auf diesem Gebiet stark beschädigten Länder wie Frankreich, und Großbritannien aber vor allem Germania Magna, das heutige Deutschland östlich des Rheins, dessen Esskultur eigentlich nichts anderes eigenständiges zustandebrachte als Rote Grütze! Die 'natürliche' Nahrung des Homo defficens, Auftakt: die Jungsteinzeit, Fave, Sau- oder Puffbohnen, Ciccorie, Ciccurieddi, die Gerste als erstes Brotgetreide und nicht nur zum saufen..., der apulische Gerstenzwieback, Archestratos von Gela, GASTRONOMIA, die CATO-REZEPTE, Essig zur Mahlzeit senkt die Blutzuckerspitzen, DEFRUCTUM, Posca, das Cola der Antike, waren die Römer Pampeesser ein frühes Industrieprodukt: das Garum
Artikel-Nr.: 9783745084733
Weiterführende Links zu "ARCHÄOLOGIE am Teller"
Kunden kauften auch
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Zuletzt angesehen